Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer?

Vor der Anschaffung einer Schlagbohrmaschine stellen sich viele heimischen Handwerker häufig die Frage, ob eine Schlagbohrmaschine oder ein Bohrhammer die  bessere Wahl ist.

Dabei wollen wir Ihnen gleich zu Beginn unseres Schlagbohrer-Bohrhammer-Vergleichs verraten, dass  es nicht das eine perfekte Modell gibt. Es kommt vielmehr auf den konkreten Anwendungsfall an, wann Sie besser zur Schlagbohrmaschine bzw. zum Bohrhammer greifen sollten. Unser Leitfaden wird Ihnen die Stärken und Schwächen beider Gerätetypen aufzeigen.

Nicht jedes Gerät ist für alle Bedingungen optimal gerüstet. Im Zweifelsfall beschädigen Sie das Gerät bei unsachgemäßer Nutzung sogar und setzen damit mehr als ein kleines Taschengeld in den Sand. Um das zu vermeiden, gehen wir auf die unterschiedlichen Einsatz- und Materialszenarien ein, an denen sich die Frage nach „Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer“ am besten klären lässt.

Dafür eignet sich die Schlagbohrmaschine am besten

Die größte Stärke der Schlagbohrmaschine ist die hohe Flexibilität. Sie ist quasi ein Allrounder unter den Bohrgeräten, mit dem Sie fast allen Materialien zu Leibe rücken können. Dadurch erreicht ein Schlagbohrer ein sehr gute Preis-Leistungsverhältnis.

Bei einer Schlagbohrmaschine haben Sie die Wahl zwischen 2 Modi: Drehen oder Drehen + Schlagen. Leistungsfähigere Geräte eignen sich zudem auch zum Rühren von Farbe, Putz oder Mörtel. Dieser Gerätetyp zeichnet sich durch hochfrequente Bohrfutter-Schläge und eine hohe Rotationsgeschwindigkeit aus, was jedoch auf die Schlagkraft reduziert.

Je nach Hersteller und Leistungsklasse (Profi- oder Heimbereich) lässt sich das Schlagwerk zuschalten. Bei Materialien wie Holz oder Blech ist das beispielsweise nicht notwendig. Wenn Sie allerdings auf härtere Materialien wie z.B. Stein oder Beton treffen, ist die Schlagfunktion der Schlagbohrmaschine unerlässlich.

Allerdings kommt die Schlagbohrmaschine bei massivem Beton ins Schwitzen. Sehr hochwertige und teure Profigeräte machen zwar auch hier eine verhältnismäßig gute Figur. 1 bis 2 kleine Löscher verkraftet die Schlagbohrmaschine zwar auch, von einem Dauerbetrieb an diesem Material sollten Sie jedoch absehen. An dieser Stelle sollten Sie besser zum Bohrhammer greifen, um Ihr Gerät zu schonen und sich die Arbeit zu erleichtern.

Ein weiterer Nachteil bei hartem Material ist der wesentlich höhere Druck, den Sie beim Schlagbohren auf das Gerät ausüben müssen. Zudem sind die Bohrgeräusche bei harten Bohrarbeiten relativ laut.

Dadurch ist die Schlagbohrmaschine im  Vergleich zum Bohrhammer eine Alleskönner, der sich für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche eignet.

Dann sollten Sie auf jeden Fall auf einen Bohrhammer setzen

Der Bohrhammer punktet im Vergleich zum Schlagbohrer vor allem durch seine massive Schlagkraft, wodurch er mühelos durch den härtesten Beton stößt. Beim Preis ist der Bohrhammer etwas teurer als die Schlagbohrmaschine.

Auch mechanisch spielt der Bohrhammer in einer anderen Welt. Die Technik ist durch das pneumatische Schlagwerk speziell für langanhaltende Stoß- und Stemmarbeiten konzipiert. Dabei wird ein rotierender Kolben über ein Luftpolster geführt, der mit Hilfe eines Gewichts für kraftvolle Schläge sorgt. Dafür müssen Sie bei der Rotationsgeschwindigkeit mit Einbußen rechnen. Beim Drehmoment liegt nämlich die Schlagbohrmaschine ganz klar vorne.

Bei einem Bohrhammer dürfen Sie bei hochwertigen Geräten zwischen zwei Modi wählen – Schlagen oder Schlagen + Bohren. Die reine Schlagfunktion ist dabei für reine Stemmarbeiten mit einem Meißel gedacht.

Allerdings hat auch der Bohrhammer auch ein paar Nachteile. Für reines Bohren ist er auf keinen Fall zu gebrauchen. Zudem ist das Gerät etwas schwerer zu kontrollieren, da die höhere Vibration für ein unruhiges Schlagbohren/Stemmen sorgt. Also aufgepasst, dass das geplante Loch nicht größer wird als geplant!

Wenn es also um die Frage geht Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer, dann ist bei massivem Beton und harten Stemmarbeiten ein zuverlässiger Bohrhammer immer der Gewinner. Hier ist er der Spezialist auf seinem Gebiet und kann seine Stärken in vollen Zügen ausspielen.

Welches Gerät ist nun der Gewinner?

Bleibt am Ende zu klären, welches Gerät für Sie das richtige ist – Schlagbohrmaschine oder Bohrhammer. Als aufmerksamer Leser werden Sie bestimmt selbst schon festgestellt haben, dass es auf den Anwendungsfall und das Material ankommt mit dem Sie sich konfrontiert sehen. Denn beide Geräte sind absolut spitze auf ihrem jeweiligem Gebiet.

Um Ihnen einen abschließenden Leitfaden an die Hand zu geben, sollten Sie sich folgende Fragen bei der Wahl zwischen Bohrhammer und Schlagbohrmaschine stellen:

  • Gegen welches Material werden Sie hauptsächlich ankämpfen?
  • Wie hoch ist die Anwendungshäufigkeit an diesem Material?
  • Wie wichtig ist Ihnen die Genauigkeitstoleranz?

Natürlich sollte man das Preis-Leistungsverhältnis nicht vergessen. Profis und leidenschaftliche Hobby-Handwerker werden wahrscheinlich beide Geräte in der Werkstatt haben. Wenn Sie sich jedoch für ein Gerät entscheiden müssen, haben wir hier die goldenen Anwendungsempfehlungen für Sie:

Für Sie wird der Bohrhammer die richtige Wahl sein, wenn Sie mit sehr hartem Beton zu kämpfen haben oder regelmäßig Stemmarbeiten durchführen müssen. Da solche Arbeiten nicht täglich anfallen, raten wir erst zu einer Anschaffung, wenn Sie ein konkretes Projekt geplant haben. Als Beispiel sei an dieser Stelle der Haus- oder Garagenbau zu nennen. Aber auch bei umfangreichen Renovierungs- und Sanierungsarbeiten lohnt sich schnell ein guter Bohrhammer, da die Schlagbohrmaschine mit größter Wahrscheinlichkeit schon nach kurzer Zeit den Geist aufgeben wird. Zudem werden solche Arbeiten für Sie mit dem Bohrhammer wesentlich schneller und leichter zu vollrichten sein.

Sie sollten zu einer Schlagbohrmaschine greifen, wenn Sie häufig mit den unterschiedlichsten Materialien wie Holz, Metall, Stein und Beton konfrontiert werden. Mit diesem Gerät bleiben Sie flexibel. Sie können es in fast allen Lebenslagen einsetzen, egal ob bei Renovierungsarbeiten oder beim Aufbau des neuen Möbelstücks. Durch die hohe Flexibilität erreicht die Schlagbohrmaschine ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.